Jan Banning - The Sweating Subject 

Jan Banning zählt zu den herausragenden Vertretern der zeitgenössischen Dokumentarfotografie. International bekannt wurde der Niederländer mit dem Projekt "Bureaucratics", einer Porträtserie über Staatsbedienste in verschiedenen Ländern und Kulturregionen der Welt. Mit der Fotoserie „The Sweating Subject“ (2018) liefert Jan Banning einen ironisch-humorvollen Kommentar zur ethnografischen Fotografie der Kolonialzeit und präsentiert sich selbst als „schwitzendes Subjekt“ zwischen Stammesfürsten aus Ghana.

Weitere Informationen zu der hängefertigen Ausstellung erhalten Sie auf Anfrage.

Zur Ausstellung ist 2018 das Buch "The Sweating Subject" bei Nazraeli Press erschienen. 

Kurzvita: Geboren 1954 in den Niederlanden, absolvierte Jan Banning zunächst ein Studium der Sozial- und Wirtschaftsgeschichte an der Universität Leiden, bevor er sich zu Beginn der 1980er Jahre ganz der Fotografie widmete. Internationales Ansehen erwarb sich Jan Banning 2008 mit den „Bureaucratics“, für die er unter anderem auch mit dem World Press Award ausgezeichnet wurde. Sein fotografisches Werk wird weltweit ausgestellt und ist in bedeutenden Museumssammlungen wie dem Rijksmuseum Amsterdam und dem Museum of Fine Arts in Houston zu finden.

Homepage Jan Banning: www.janbanning.com

Fotos © Jan Banning